Schoko – Porridge mit Banane

Die Sache mit dem Frühstück ist ja manchmal schon etwas verhext. Habe ich Lust auf süß oder salzig? Muss es schnell gehen oder habe ich Zeit zum Vorbereiten?

Also ich habe morgens genau null Zeit! Ich will sie mir einfach nicht nehmen. Wenn mein Wecker um 05.10 läutet, habe ich große Lust im Bett liegen zu bleiben, aber bestimmt nicht um lange Frühstück zu machen, geschweige denn es zu essen. Ich brauche also etwas, dass ruckzuck fertig ist oder schon am Vorabend hergerichtet und morgens einfach mitgenommen werden kann.

Porridge ist da einfach super. Ich kann mir dafür alles schon am Abend davor herrichten und brauche die Zutaten dann einfach nur in einer verschließbaren Schüssel vermischen.

Porridge lässt sich auch in allen möglichen leckeren Varianten zubereiten. Wenn ich aber wirklich lange satt bleiben möchte, dann ist dieses Schoko-Porridge mit Banana genau richtig für mich.

Bei der Flüssigkeit gehen die Geschmäcker bei Porridge stark auseinander! Wasser, Milch, Mandeldrink, Haferdrink etc. stehen zur Auswahl. Ich benutze immer Wasser. Zum Einen weil ich Kalorien sparen möchte und zum Anderen weil es mir einfach schmeckt. Habe ich mal Gusto auf Abwechslung, dann benutze ich Mandelmilch.

Bei Glutenunverträglichkeit einfach gf Haferflocken benutzen! 🙂


Zutaten:
– 60g Haferflocken
– 1/2 TL Kakaopulver oder 1/2 Scoop Schoko-Proteinpulver
– 1 TL Agavendicksaft oder anderes Süßungsmittel
– 120ml heißes Wasser oder Milch nach Wahl
– 1 TL zerkleinerte Haselnüsse
– 1 Banane

Zubereitung:
1. Haferflocken in eine Schüssel geben
2. Wasser im Wasserkocher aufkochen oder Milch wärmen und über die Haferflocken leeren – alles gut verrühren
3. Banane in Scheiben schneiden und dann oben darauf verteilen
4. Zerkleinerte Haselnüsse on top streuen
5. Deckel drauf und los geht´s!


Die Zubereitung dauert nicht mal 5 Minuten, wenn man am Abend vorher schon alles herrichtet und bereitstellt! Ein perfekter Start in den Tag mit einem warmen, sättigenden Frühstück!

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.