Spaghetti mit Kräuter-Scampi und Rucola

Ich bin einfach himmlisch verliebt in mein Hochbeet. Das Gartln (Gärtnern) ist für mich pure Entspannung und in dem Buddeln, Schaufen, Graben und Ernten verliere mich so sehr, dass ich um mich herum kaum noch etwas wahrnehme.
Ich bin dabei so in meinen Gedanken verloren und genieße diese Tatsache richtig.
Nicht immer wollte ich in meinen Gedanken verloren sein, wollte lieber klar im Kopf und im Hier und Jetzt sein.
Das hat sich in den letzten Jahren geändert und mittlerweile liebe ich es in meinen Gedanken versunken ganz mit mir selbst zu sein.
Beim Arbeiten im Garten geschieht das ganz von alleine. Seitdem wir vor ein paar Wochen unseren Garten zum Leben erweckt und aus dem Winterschlaf geholt haben, erblüht er in sämtlichen neuen Farben. Das Gras wächst brav und die Gemüsepflanzen werden täglich größer!

In einem Hochbeet sind hauptsächlich Salate angebaut. Rucola und auch Vogerlsalat esse ich besonders gerne und daher wächst davon echt viel im Beet.
Für die heutigen Scampi habe ich meinen ersten eigenen Rucola aus dem Hochbeet benutzt und er war besser als es irgendein anderer jemals hätte sein können.

Dieses Rezept ist ganz schnell erledigt, kann mit glutenfreien Nudeln ebenfalls gemacht werden und schmeckt einfach wie direkt im Strandrestaurant!

Ihr braucht für 4 Portionen:
– 300g Spaghetti
– Saft und Schale einer Zitrone
– 50g Cocktailparadeiser
– 300g TK oder frische Scampi
– 250ml Cremfine oder Schlagobers
– 1 Zwiebel
– 2 Hände voll Rucola
– Salz, Pfeffer
– 3 EL Olivenöl
– Kräuter und Knoblauchzehe nach Wahl für die Marinade klein gehackt
– 125g Mozzarellakugeln

Und so gehts:
1. Die Scampi auftauen und mit Öl, Kräutern, Salz, Pfeffer und Zitronenschale marinieren.
2. Gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin al dente kochen.
3. Zwiebel in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit den Scampi ohne extra Öl anbraten. Die Tomaten währenddessen vierteln und auch in die Pfanne geben und mit anbraten.
4. Die Nudeln abseihen und dabei 100ml Nudelwasser auffangen und gleich in die Pfanne gießen.
5. Den Pfanneninhalt jetzt mit Cremfine aufgießen und alles kurz aufkochen lassen und dann den Herd abdrehen.
6. Nun mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken, den Rucola unterheben und die Spaghetti mit in die Pfanne geben.
7. Alles gut miteinander verrühren und in Schüsseln anrichten!
8. Babymozzarella halbieren und auf der Pasta verteilen.
9. Schmecken lassen 🙂

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.