Zucchini Cordon Bleu

Dieses Jahr haben wir es ein bissi zu gut gemeint mit den Zucchinipflanzen und können eine ganze Armee damit verköstigen.
Wenn dann plötzlich so viele Zucchini auf einmal reif sind, werden sie reichlich verschenkt oder gleich verkocht.
Und weil ich sie nicht immer klein schneiden und in der Pfanne verkochen will, sind es diesmal Zucchini Cordon Bleu geworden.
So behalten sie noch mehr ihrem Biss und ihrer Konsistenz und schmecken richtig nach Zucchini und nicht nur nach Sauce.

Über die Herkunft vom klassischen Cordon Bleu gibt es ja viele verschiedene Meinungen und Theorien. Gemunkelt wird aber, dass sie aus der Schweiz stammen… aber ob das wirklich stimmt?
Aber dann gilt einfach: Wurscht, Hauptsache es schmeckt! 😀

Wenn du also nicht gern so fleischlastig essen oder mal eine Alternative zum klassischen Cordon Bleu möchtest, dann kommen die Zucchini Cordon Bleu ja genau richtig!

Als Beilage gab es bei und Honigkarotten aus dem Ofen und die haben echt gut dazu gepasst!



Mehr habe ich gerade auch nicht zu sagen und deshalb einfach kurz und knackig das Rezept für ungefähr 4 Portionen:
– 2 große Zucchinis
– 150g mageren Schinken
– 150g würzigen Scheibenkäse – Cheddar, Emmentaler etc.
– 2 Eier
– 100g Mehl
– 200g Brösel
– Salz, Pfeffer
– Neutrales Öl zum Ausbraten – zB. Rapsöl

– 1kg Karotten
– 2 EL Honig
– 3 EL Olivenöl
– Salz, Pfeffer, Kurkuma



Und so gehts:
1. Die Zucchinis einmal halbieren, damit quasi zwei kleine entstehen.
2. Zucchini der Länge nach in ca. 3-4mm dicke Scheiben schneiden.
3. Immer zwei Scheiben nebeneinander legen etwas salzen und pfeffern und dann eine Scheibe davon mit einer Scheibe Schinken und Käse belegen. Zweite Scheibe darauf legen. So lange die Scheiben belegen, bis keine mehr übrig bleibt.
4. Eier in einer Schüssel miteinander verquirlen. In jeweils eine andere Schüssel Mehl und Brösel bereit stellen.
5. Zucchini Cordon Bleus immer zuerst im Mehl wälzen, dann in die verquirlten Eier legen und zum Schluss in den Bröseln wälzen. Mit allen Zucchini Cordon Bleus so verfahren und auf einem Teller beiseite stellen.
6. Nun die Karotten der Länge nach einmal halbieren. Honig, Öl, Gewürze und einem Schuss Wasser miteinander verrühren und dann über die Karotten gießen. Die Karotten sollten von allen Seiten mit der Marinade bedeckt sein.
7. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 20 Minuten im Ofen braten, bis sie schön Farbe bekommen.
8. Das Öl ca. 1cm hoch in einer etwas höheren Pfanne erhitzen und dann so viele Zucchini Cordon Bleus wie möglich in die Pfanne legen und so lange braten bis sie Farbe bekommen. Dann umdrehen und wieder so lange braten, bis sie Farbe haben.
9. Die fertigen Prachtstücke auf einen mit Küchenrolle belegten Teller legen und abtropfen lassen.
10. Die Cordon Bleus mit den fertigen Karotten servieren und noch heiß genießen. Sauce Tatare würde da eigentlich auch sehr gut dazu passen. Gut, dass mir das JETZT einfällt wo sie aufgegessen sind! 😉

Eure



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.