Zwetschkenkuchen mit Mandelstreusel

Hier war es in letzter Zeit etwas ruhig – dafür gibt es auch definitiv einen guten Grund von dem ich euch bald berichten werde. 🙂

Zur Sonntagsjause gibt es heute einen Zwetschkenfleck mit den letzten Zwetschken vom Baum.
Ihr könnt den Blechkuchen mit allen möglichen Früchten belegen. Äpfel, Birnen, Beeren, Trauben etc. sind alles köstliche Möglichkeiten, um einen einfachen Hefeteig aufzupimpen.

Also worauf noch warten?

Hier ganz kurz und bündig das Rezept für ein Blech:


– 500g glattes Weizen- oder Dinkelmehl
– 1/2 Würfel frische Germ/Hefe
– 50g Kristallzucker
– 300ml Magermilch – geht auch mit Vollmilch
– 2 EL flüssige Butter
– Zwetschken entsteint und geviertelt, soweit das Backblech reicht
– 2 EL brauner Zucker zum Bestreuen

Für die Streusel:
– 100g gemahlene Nüsse
– 100g feine Haferflocken
– 100g kalte Butter
– 1/2 TL Zimt



Und so gehts:

1. Die Milch lauwarm am Herd in einem Topf erwärmen (NICHT erhitzen) und den Zucker, sowie die Butter einrühren.
2. Nun die frische Hefe darin auflösen und den Topf vom Herd nehmen, mit einem Geschirrtuch bedecken und für ca. 15-20 Minuten ruhen lassen.
3. In eine Schüssel das Mehl geben. Die Hefe-Milchmischung jetzt darüber gießen und mit den Händen alles zu einem glatten Teig verkneten, bis der Teig quasi nicht mehr an der Innenseite der Schüssel kleben bleibt.
4. Den glatten Teig jetzt in der Schüssel mit einem Geschirrtuch bedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen. Nach 30 Minuten nochmal durchkneten und erneut 30 Minuten ruhen lassen.
5. Jetzt kann der Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt werden.
6. Den Teig vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Zwetschken belegen.
7. Mit dem braunen Zucker bestreuen.
8. Für die Streusel alle Zutaten verkneten und zu kleinen Streuseln formen. Die Zwetschken mit Streuseln belegen und alles bei 180 Grad ca. 30-35 Minuten backen.
9. Kurz auskühlen lassen und am besten mit Eis (hab ich schon mal erwähnt, dass Eis immer geht?) anrichten! Maaaahlzeit 🙂

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.