One Pot Orientalischer Veggie-Reis

Momentan ist der vegane Jänner (Veganuary) ja voll im Trend und ich begrüße es total den Fleischkonsum und auch tierische Produkte für einen gewissen Zeitraum von meinem Speiseplan absichtlich zu streichen. Wo wir aber beim Punkt “gewissen Zeitraum” wären.
Zuhause essen wir seltener Fleisch und Wurst und Schinken eigentlich nur zu besonderen Anlässen wenn mal Besuch zum Brunchen oder so kommt.
Für mich persönlich wäre eine vegane Ernährung nichts. Zu sehr liebe ich Käse! 🙂

Weil die Weihnachtsfeiertage und Silvester fleischlastig waren (Großeltern etc. sind nicht für veggie zu begeistern), wollten wir zuhause nun eine Woche lang ganz vegetarisch essen und das ist überhaupt kein Problem. Mir fehlt Fleisch nicht – in keinster Weise.

Unter der Woche muss es neben Homeschooling schnell gehen und da habe ich mich auf die Suche in meinen unzähligen Kochbüchern gemacht und nach Inspiration gesucht.
Und da ich einige veggie Kochbücher habe, hat es nicht schnell gedauert und ich bin auf One Pot Gerichte gestoßen. Also eigentlich perfekt für unsere Veggiewoche.

One Pot Gerichte sind Rezepte, die in einem Topf gekocht werden. Die Zutaten werden nach und nach je nach Garzeit hinzugefügt und dadurch entstehen köstliche Speisen! Man spart sich noch dazu viel Abwasch und schmutziges Geschirr – und vor allem: ZEIT! Zeit, die wir zwar im Lockdown haben, aber irgendwie auch wieder nicht. Ich zumindest – denn Home Office ist einfach nichts für mich. Ich arbeite dann viel mehr als normal.
Und bevor ich mir nebenbei sinnlos viel Zeug in den Mund stopfe, koche ich lieber einfach, schnell und dafür auch noch RICHTIG GUT!

Diesmal kam alles in den Topf, dass der Kühlschrank und der Vorratsschrank noch hergab und daraus entstand ein orientalischer Kokosreis mit Kürbis, Spinat und Joghurtdip!

Wer es vegan mag – nimmt veganes Joghurt oder lässt es einfach weg! Dann ist das Rezept sogar vegan!

Für 2 ausgiebige Portionen braucht ihr:
– 200g Basmatireis
– 250ml Alpro Soja Cuisine Cocos
– 250g Hokkaidokürbis gewürfelt – ungeschält
– 125g Babyspinat
– 1 Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– Saft einer Zitrone
– 3 EL Kokosraspel
– 300g Gurke
– 4-5 Stiele Koriander
– 4-5 Stiele Petersilie
– 250g Griechisches Joghurt mit 0% Fett
– 1 EL Senfsamen
– 1 EL Koriandersamen
– 1 Kardamomkapsel
– 1 EL Kurkuma
– 1 EL Currypulver
– 1 TL Neugewürz/Piment
– 1 EL Kokosöl oder Olivenöl
– Salz und Pfeffer

Und so easy peasy geht das One Pot Rezept:
1. Zwiebel klein würfeln und Knoblauchzehe pressen.
2. Alle Gewürze in einem Mörser zerdrücken.
3. Olivenöl in einem höheren Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig anrösten.
4. Basmatireis und Hokkaidowürfel dazu und ebenfalls rösten. Die zerdrückten Gewürze aus dem Mörser in den Topf dazugeben und alles bei mittlerer Hitze 1 Minute rösten.
5. Alpro Soja Cuisine dazu und dann noch mit 500ml Wasser (ich schwemme mit dem Wasser gleich die Packung aus und gebe es aus der Alpro Packung in den Topf) aufgießen.
6. Zugedeckt die Zutaten jetzt auf mittlerer Stufe köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren. Wenn der Reis sich am Boden schon ansetzt, aber noch nicht durch ist, einfach noch etwas Wasser dazu geben. Währenddessen die Kokosraspel in einer Pfanne leicht anbräunen. (Ist kein Muss, schmeckt aber besser. Die Kokosraspel können dann auch einfach so dazugegeben werden)
7. Wenn der Reis gar ist, den Babyspinat und den Zitronensaft unterrühren und die Hitze reduzieren. Koriander klein hacken und auch in den Topf geben. Gebräunte Kokosraspel untermischen und fertig ist das One Pot Reisgericht.
8. Joghurt in eine Schüssel umfüllen, Petersilie klein hacken und mit Salz und Pfeffer zum Joghurt dazugeben. Reis in Schüsseln servieren und mit Joghurt beklecksen!

Mahlzeit! 🙂

Eure



One thought on “One Pot Orientalischer Veggie-Reis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.