Mohnstrudel mit Marmeladekern

Zum Mohnstrudel fällt mir gerade kein passender Text ein – ich mag ihn irre gern, weil er so saftig ist, einfach in der Zubereitung ist und auch gut eingefroren werden kann. So hat man immer Strudel zuhause, wenn man ihn nicht gleich aufisst. Also – was braucht man mehr? 🙂

Wenn ich gute Laune habe und motiviert bin, mache ich meine Mohnfülle gern selbst, aber jetzt war mir nach fertiger Mohnfüllung – Schande über mich! 😉

Für die Ostertafel ist er einfach perfekt, ihr könnt den Strudel auch mit einer Nussfüllung zubereiten oder Marzipan dazugeben, mit Rum oder Rumaroma verfeinern, nur mit Marmelade füllen oder was euch sonst noch so vorschwebt!

Ich habe für den Marmeladekern noch selbst gemachte Marillenmarmelade vom vorigen Sommer aufgebraucht. Besser passen würde allerdings Erdbeermarmelade – ist aber nur mein persönlicher Geschmack!


Für einen Strudel braucht ihr:
– 150ml Milch
– 1/2 Würfel Hefe/ Germ
– 270-280g glattes Mehl
– 1 EL Zucker oder Honig
– 1 Pkg. Vanillezucker
– Abrieb einer Zitronenschale
– 50g Butter
– Prise Salz
– 200g Mohnfülle
– 50-60g Marmelade
– 2 Eidotter

– etwas Mehl für die Arbeitsfläche


Und so gehts:
1. Die Milch mit dem Zucker und der Butter erwärmen (nicht erhitzen!) und die Hefe dann darin durch Rühren auflösen. Vom Mehl 2 EL darüber streuen und zugedeckt das Dampfl an einem warmen Ort für 15min stehen lassen.
2. Mehl mit Vanillezucker, Zitronenabrieb und Salz verrühren. Hefemilch und einen Eidotter dazumischen und mit den Händen oder einem Knethaken zu einem glatten Teig kneten.
3. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort für 60min ruhen lassen.
4. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig darauf zu einem Rechteck ausrollen. Mit der Mohnfüllung bestreichen und dabei 2-3cm zum Rand frei lassen. Marmelade klecksweise verteilen und dann den Teig von der langen Seite aufrollen und mit der Naht nach unten auf ein Backpapier legen.
5. Den übrigen Dotter mit einem Löffel glatt rühren und den Strudel mit der Hälfte davon bestreichen. Den Strudel in eine Kastenform heben und 10min stehen lassen. Mit dem restlichen Dotter bestreichen und bei 170 Grad Ober-/Unterhitze für 30min backen. Ab jetzt den Strudel mit Backpapier oder Alufolie zudecken und noch weiter 15min backen. Stäbchenprobe machen und wenn nichts mehr kleben bleibt, den Strudel herausnehmen und etwas auskühlen lassen.

Ob ihr den Strudel mit Butter oder einem süßen Aufstrich bestreicht oder nur so esst…bleibt natürlich euch überlassen!!

Alles Liebe und happy baking!

Eure



2 thoughts on “Mohnstrudel mit Marmeladekern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.