Baisernester mit Lemoncurd

Picksüß – schneeweiß – bunt dekoriert. Das sind meine Baisernester, gefüllt mit Lemoncurd und bunt dekoriert mit allem was die Osterecke im Supermarkt so hergibt.

Zugegeben – mich kann man mit diesen Dingern jagen. Ich HASSE sie – wirklich. Kann sie gar nicht essen, genauso wie die Windringerl. Aber in der family und in der Arbeit – da stehen sie drauf.
Also mach ich sie doch gerne.

Nebenbei gesagt, sind sie eine super Resteverwertung, denn gerade in der Osterbäckerei bei Strizel, Strudel, Pinzen und Co verwendet man hauptsächlich eh nur das Eigelb. Bevor ihr also das Eiklar wegschmeißt – verrührt es ewig lange mit Staubzucker und macht Nester aus ihnen.
Ist auch definitiv eine super Beschäftigung mit Kindern in den Osterferien, denn da kommt manchmal ganz schnell Langeweile auf.

Statt dem Lemoncurd könnt ihr euch auch eine beliebige andere Marmelade aussuchen oder Schokocreme, Nussmuß etc.

Für ca. 20 Nester braucht ihr:
– 5 Eiklar
– 200g Staubzucker
– 50g Kristallzucker
– Prise Salz

– 1 Glas Lemoncurd
– Kleine bunte Ostereier – zB. Baisereier von Hasbro, Lindt Eier etc.



Und so einfach funktionieren sie:

1. Eiklar alle gemeinsam mit dem Salz (am besten in einer Küchenmaschine) für 3-4 Minuten steif schlagen. Zucker langsam einrieseln lassen und dann alles miteinander für 10-12 Minuten nochmal sehr steif schlagen. Der Eischaum soll dann quasi von selbst stehen bleiben und sich nicht mehr von selbst bewegen.
2. Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle einfüllen und auf ein Backpapier kleine Nester spritzen. Achtung: Zuerst einen Boden aufspritzen und dann darauf die Ränder des Nestes setzen, sonst wird euch das Lemoncurd durchrutschen!
3. Backblech (bei mir waren es 2) in den Ofen schieben und bei 100 Grad Ober-/Unterhitze für 2,5 Stunden auf unterster Schiene trocknen. Zwischendurch immer mal wieder die Backblech tauschen, damit sie gleich schnell trocknen können.
4. Baisernester aus dem Ofen nehmen und an der Luft auskühlen lassen, vom Blech nehmen und auf ein Brett oder ähnliches legen. Marmelade ganz kurz erwärmen, glatt rühren und in die Löcher füllen. Mit beliebiger Osterdeko verzieren und dekorieren! Fertig sind die süßen Sünden!



Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.