Rubinkekse

Alle Jahre wieder – kommt ein neues Keksrezept. 🙂

Ich nehme immer grundsätzlich weniger Zucker, den könnt ihr also gerne variieren. Ich mag es lieber weniger süß.
Die Menge reicht für ca. 50-60 Kekse – je nachdem wie groß eure Kreise werden. Meine haben ca. 4cm Durchmesser.

Aus 350g Dinkelmehl, 1/2 TL Backpulver, 80g Zucker, 200g kalter Butter, 1 Dotter, einem Schuss Milch und dem Mark einer Vanilleschote wird der Teig geknetet und dann in einer Frischhaltebox für eine Stunde kalt gestellt.

Währenddessen wird für die Füllung 120ml fettarme Milch mit 1 TL Zimt und 50g Zucker aufgekocht. 200g gemahlene Walnüsse und eine Ampulle Rumaroma unterrühren und 10min quellen lassen.

Den kalten Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Kreise ausstechen. (Meine haben die Größe eines Schnapsglases.) Backpapier auf ein Backblech legen und die Kreise bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 8 Minuten backen.

Kekse auskühlen lassen und dann immer eine Scheibe (Unterseite) mit Nussfülle bestreichen und eine zweite Scheibe daraufsetzen.
Ca. 200-250ml Marmelade (Sorte nach Lust und Laune, bei mir ist es Marillenmarmelade) aufkochen, die Ränder der Kekse einmal durchziehen und gleich in einer Schüssel mit 200g gehackten Mandeln oder Haselnüssen wälzen. Kekse auf ein Backblech setzen und die übrige Marmelade darauf verteilen.

Fertig sind die Rubinkekse. Um sie wirklich rubinrot zu backen, braucht es rote Marmelade, aber ich hatte selbstgemachte Marmelade und wollte die lieber verwenden. 🥰

Habt ihr schon Kekse gebacken? ✨🎄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.